Buyer Persona

Definieren Sie Ihre Zielgruppe als Persona

Die Persona ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt im (Online-)Marketing.

Durch die Entwicklung einer Persona wird die Zielgruppe, die Sie erreichen wollen greifbar. Eine Buyer Persona ist ein semi-fiktionaler Repräsentant, der Ihren idealen Kunden darstellt. Meist gibt es mehrere Personas, jedoch sollten Sie sich auf ca. 4 Personas beschränken. Die Persona hilft die Kunden zu verstehen, sie basiert auf Marktforschung und tatsächlichen Daten über Ihre bestehenden Kunden, sowie Annahmen. All das gibt Aufschluss, wie Sie mit dem Kunden in Beziehung treten wollen bzw. sollen.


Dementprechend können Sie durch die Analyse von Trends, Verhaltensweisen und Mustern Ihrer Zielgruppe, dann eine Marketing- und Vertriebsstrategie erstellen. Diese basiert auf deren Zielen, täglichen Herausforderungen sowie Probleme, Sorgen und Ängste usw.

Darüber hinaus können wir durch dieses Wissen zielgerichtete Marketingkampagnen und -inhalte erstellen. Die Kunden fühlen sich dadurch verstanden und werden ermutigt, sich weiter mit Ihrem Unternehmen auseinanderzusetzen. Personas stehen im Mittelpunkt jeder Marketingstrategie. Nur wenn Sie in der Lage sind, mit potenziellen Kunden auf relevante und kontextbezogene Weise in Kontakt zu treten, können Sie dessen Vertrauen aufbauen und Ihr Interesse wecken.

Zielgerichtete Botschaften kommen beim Kunden an

Zudem hilft es, um Ihr Publikum und Ihre Kontakte zu segmentieren, so dass Sie genaue, zielgerichtete Botschaften je Persona übermitteln können. In einer Zeit der Informationsflut wollen Sie spezifisch und detailorientiert sein. Je personalisierter und präziser Sie Ihr Marketing und Ihre Inhalte gestalten können, desto einfacher ist es, die Informationsflut im Internet zu durchbrechen und Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Des weiteren bietet die Arbeit mit Personas für Kommunikations- und Marketingfachleute viele Vorteile. Im Gegensatz zu eher abstrakten Zielgruppenbeschreibungen, sind Personas konkreter. Sie helfen allen Mitarbeitenden sich vorzustellen, mit wem man kommuniziert. Personas schaffen damit ein gemeinsames Verständnis und vereinfachen die interne Zusammenarbeit. Sie erzeugen Interesse und Einfühlungsvermögen gegenüber Kunden.

Beispiel: Buyer Persona

2 Personas: Bereich Modeschmuck Online-Shop

Praktische Übung:

"Stellen Sie sich bildlich vor, sie treffen sich mit Ihrem Wunschkunden zum Frühstück"

Wie schaut er aus, was für eine Geschichte erzählt er ihnen?

Wer ist er genau? Welche Eingeschaften hat er?

Alter, Geschlecht, Beruf, soziale Stellung, Ausbildung, Werte, Glaubenssätze, Lifestyle, Hobbies etc. Seien Sie dabei so genau, dass Sie sich darüber Gedanken machen, welche Schuhe er/sie trägt, welches Verkehrsmittel benutzt wird. Versuche Sie zu denken, zu fühlen, zu sprechen wie er/sie. Je spezifischer Sie sind, desto exakter können Sie die Wünsche, Ängste, Sorgen und Nöte erkennen.

  • Welche Magazine/Zeitschriften liest Ihr Kunde?
  • Was für ein Smartphone hat er/sie? Welche Geräte benutzt er/sie? (Tablett, Laptop ... ?)
  • Welche Blogs/Internetseiten werden regelmäßig besucht?
  • Welche Events, Messen, Konferenzen?
  • Was macht er/sie in der Freizeit?
  • Hobbies
  • Heimliche Leidenschaften?
  • Welche Idole?
  • Welches Auto fährt der Kunde?
  • Welches Einkommen hat er/sie?
  • Wo möchte er/sie unbedingt mal Urlaub machen?
  • Was motiviert Ihren Wunschkunden?
  • Was demotiviert?
  • Wo liegen ihre dringendsten Probleme (bei denen Sie helfen können)
  • Was fühlt und denkt Ihr idealer Kunde, wenn er Ihr Produkt/Ihr Angebot kauft?
  • Was sind die stärksten Emotionen dabei?
  • Was soll für Sie/Ihn möglich werden?
  • Geben Sie ihrer Persona ein Gesicht und einen Namen (siehe Beispiel oben) Wie sieht er/sie aus?
  • Was trägt er/sie für Kleidung, welchen Stil hat er/sie?